Kapazitätenstärkung zivilgesellschaftlicher Organisationen in Myanmar

Myanmar ist in den frühen Stadien eines ungleichmäßigen Überganges zu einer offenen Regierung mit mehr Bürgerbeteiligung. Dies wird in der Entwicklungsstrategie des Landes ausdrücklich gewünscht. Gespräche zwischen Regierung und Zivilgesellschaft sind deswegen nun möglich. Allerdings ist das Engagement zivilgesellschaftlicher Organisationen (CSOs) in verschiedenen Bereichen noch nicht voll ausgeprägt, da ihnen oft Wissen fehlt. Von Politikern und Staatsbeamten werden sie kaum unterstützt, weswegen HELVETAS Intercooperation dies ändern möchte…
Ausgangssituation
Myanmar hat eine tatkräftige und vielseitige Zivilgesellschaft. Aufgrund der jüngsten Geschichte des Landes fehlt es den Bürgern jedoch an Wissen und Vertrauen hinsichtlich der Ausführung ihrer Rechte. Vor der Öffnung des Landes gingen zivilgesellschaftliche Organisationen vor allem gegen die unterdrückende Regierung vor; Demonstrationen standen an der Tagesordnung. Aufgrund dessen, dass langfristige Planungen schwierig waren, stand der Fokus zivilgesellschaftlicher Organisationen eher auf kurzzeitig planbaren Projekten. Dadurch haben viele CSOs bisher keine Erfahrung, Entwicklungsprojekte langfristig umzusetzen und konstruktiv in politischen Entscheidungsfindungen mitzuwirken. Um auch hierin erfolgreich zu sein, brauchen lokale CSOs Unterstützung, ihre Kapazitäten und Erfahrungen zu stärken.
 
Ziel
Das Projekt PEACE trägt dazu bei, die Kenntnisse lokaler CSOs zu verbessern und ihre Kapazitäten zu stärken. Dadurch wird eine stärkere und einflussreichere Zivilgesellschaft in Myanmar entstehen, die für Vielfalt, soziale Integration, Verantwortlichkeit, Transparenz und gesellschaftliche Verantwortung steht.
 
Vorgehensweise
Unser Partner in Myanmar ist das „Lokale Ressourcen Center“ (LRC), ein eingetragener NRO-Dachverband. Über 1000 lokale Organisationen der Zivilgesellschaft sind Mitglied dieses Dachverbandes. Wie viele andere NROs in Myanmar, hat LRC aufgrund der Geschichte des Landes bisher jedoch meist nur kurzfristige Projekte durchführen können. Um auch langfristig erfolgreich zu sein und in Zukunft mit der Regierung erfolgreich verhandeln zu können, gemeinsame Strategien zu entwickeln und professionelle Dienstleistungen zu erbringen, werden die Kapazitäten des LRCs durch die Expertise von HELVETAS Intercooperation und Partnership for Transparency Fund e.V.  (PTF) gestärkt. LRC wird sein erworbenes Wissen an seine Mitglieder weitergeben, sodass diese ebenfalls erfolgreicher in der Implementierung von Entwicklungsprojekten und bei Entscheidungsfindungen mit den Behörden auf nationaler und subnationaler Ebene und öffentlichen / privaten Dienstleistern werden.
 
Wirkung
Durch unser Projekt PEACE werden die Kapazitäten lokaler CSOs langfristig gestärkt werden. Sie werden eine einflussreichere Stellung auf nationaler und subnationaler Ebene einnehmen können und zu einer gerechteren Entwicklung Myanmars beitragen.

Projektdaten

Auftraggeber: Europäische Union
Gesamtzeitlauf: 01/08/2016 – 31/07/2020
Budget: 2'096'064 Euro