Bangladesh_CSO-LA_5 | © Julia Thienhaus / Helvetas
Bangladesch

Dialogförderung und Kompetenzstärkung

© Julia Thienhaus / Helvetas

Um der Bevölkerung in der lokalen Budget- und Ausgabenplanung eine Stimme zu geben, setzt sich Helvetas Deutschland für die Stärkung der Zivilgesellschaft ein. Dies soll helfen, transparente Entscheidungsprozesse zu fördern, in denen auch die Anliegen der Ärmsten mit einbezogen werden.

  • Projektname
    Stärkung der Zivilgesellschaft durch inklusive und transparente Budgetierungsprozesse
  • Projektphase
    2016 bis 2019
  • Finanzierung
    Dieses Projekt wird durch die Europäische Union finanziert.
  • Thematischer Schwerpunkt
    Gouvernanz, Frieden & Migration
    Partnerschaft und Stärkung von Kompetenzen
    Politik und Dialog

In Bangladesch ist der Dialog zwischen der Bevölkerung und der lokalen Regierung noch immer sehr eingeschränkt. Die Bevölkerung hatte bislang kaum die Möglichkeit, aktiv an Entscheidungsprozessen mitzuwirken, unter anderem, da ihr meist das Wissen hierzu fehlt. Indem zivilgesellschaftliche Organisationen in Finanzplanung und transparenter Entscheidungsfindung geschult werden, können sie in Zukunft aktiv an Veränderungsprozessen auf lokaler Ebene mitwirken.

Um die Kompetenzen zivilgesellschaftlicher Organisationen in Bangladesch zu stärken, arbeitet Helvetas mit zwei lokalen Partnern zusammen: 'Sabalamby Unnayan Samity' (SUS) und 'Center for Natural Resource Studies' (CNRS). Die zivilgesellschaftlichen Organisationen werden aktiv in transparente Entscheidungsprozesse mit eingebunden, mit dem Ziel, dass lokale Budgets in Zukunft die Bedürfnisse aller Bevölkerungsgruppen wiederspiegeln. Dadurch wird auch die Zusammenarbeit zwischen der Zivilgesellschaft und den lokalen Autoritäten gefördert. Von der gerechteren Verteilung der Ressourcen werden vor allem Frauen, die arme Bevölkerung und weitere benachteiligte Gruppen profitieren.

Durch das Projekt werden Bürger aktiv in wichtige Entscheidungen auf lokaler Ebene mit eingebunden. Durch gegenseitigen Respekt entsteht mehr Verständnis, sodass wichtige Prozesse in Zukunft zusammen gestaltet werden können.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union finanziert. Mehr Informationen zur EU-Vertretung in Bangladesch finden Sie hier.

Bangladesh_CSO-LA_6 | © Julia Thienhaus / Helvetas
In Dorfgruppen organisiert, unterstützen sich Frauen gegenseitig und schützen ihre Rechte. © Julia Thienhaus / Helvetas
1/5
Bangladesh_CSO-LA_2 | © Julia Thienhaus / Helvetas
In Trainings erhalten die teilnehmenden zivilgesellschaftlichen Organisationen wichtige Informationen bezüglich Dialogförderung und Kapazitätenstärkung. © Julia Thienhaus / Helvetas
2/5
Bangladesh_CSO-LA_1 | © Julia Thienhaus / Helvetas
Unsere Partner SUS und CNRS inkludieren die Bürger von Anfang an mit in die Projektaktivitäten, sodass sie alle Prozesse zusammengestalten können. © Julia Thienhaus / Helvetas
3/5
Bangladesh_CSO-LA_3 | © Julia Thienhaus / Helvetas
Die Bürgerinnen und Bürger bezahlen nun gerne Steuern, wovon nach gemeinsamen Entscheidungen z.B. eine neue Tafel in der Grundschule gekauft oder die Dorfstraße erneuert wird. © Julia Thienhaus / Helvetas
4/5
Bangladesh_CSO-LA_4 | © Julia Thienhaus / Helvetas
Alle Einnahmen werden ordnungsgemäß aufgeschrieben und veröffentlicht, sodass Korruption in Zukunft keine Chance mehr hat. © Julia Thienhaus / Helvetas
5/5

Here you can find more information about the work of the Helvetas network:

Wie wir Menschen in Bangladesch unterstützen

Helvetas hilft den Bauern in Bangladesch, sich gegen den Klimawandel zu wappnen, und fördert die politische Mitbestimmung inbesondere von Frauen.

Multimedia-Reportage: Familie Chakma erlebt echte Veränderung

Lesen Sie, wie sich die Familie Chakma mit der Unterstützung von Helvetas eine Baumschule aufgebaut und sich damit aus der Armut befreit hat.

Gouvernanz, Frieden & Migration

Viele Frauen und Männer in unseren Partnerländern können weder ihre Grundrechte wahrnehmen noch sich an Entscheidungsprozessen beteiligen.