© Helvetas / Peter Schmidt
Myanmar

Myanmar auf dem Weg nach vorn

© Helvetas / Peter Schmidt

Myanmar ist in den frühen Stadien eines Überganges zu einer offenen Regierung mit mehr Bürgerbeteiligung. Dies wird in der Entwicklungsstrategie des Landes ausdrücklich gewünscht. Allerdings ist das Engagement zivilgesellschaftlicher Organisationen in verschiedenen Bereichen noch nicht voll ausgeprägt, da ihnen oft das Know-how fehlt. Von Politikern und Staatsbeamten werden sie kaum unterstützt. Helvetas Deutschland möchte dies ändern.

  • Projektname
    PEACE – Kapazitätenstärkung zivilgesellschaftlicher Organisationen in Myanmar
  • Projektphase
    2016 bis 2020
  • Finanzierung
    Dieses Projekt wird durch die Europäische Union finanziert.
  • Thematischer Schwerpunkt
    Politik und Dialog
    Gouvernanz, Frieden & Migration
    Grund- und Berufsbildung

Myanmar hat eine dynamische und vielseitige Zivilgesellschaft. Aufgrund der jüngsten Geschichte des Landes fehlt es den Bürgern jedoch an Wissen und Vertrauen hinsichtlich der Ausübung ihrer Rechte. Vor der Öffnung des Landes gingen zivilgesellschaftliche Organisationen vor allem gegen die unterdrückende Regierung vor. Demonstrationen standen an der Tagesordnung. Da langfristiges Planen schwierig war, standen kurzfristig planbare Projekte im Vordergrund. Deshalb haben viele CSOs bisher wenig Erfahrung in der Umsetzung langfristiger Entwicklungsprojekte und im konstruktiven Mitwirken bei der politischen Entscheidungsfindung. Um auch hierin erfolgreich zu sein, brauchen lokale CSOs Unterstützung.

Das Projekt PEACE trägt dazu bei, das Know-how lokaler CSOs zu verbessern und ihre Kapazitäten zu stärken. Dadurch soll eine stärkere und einflussreichere Zivilgesellschaft in Myanmar entstehen, die für Vielfalt, soziale Integration, Transparenz und gesellschaftliche Verantwortung steht.

Das ‘Local Resource Centre’ (LRC) ist unsere Partnerorganisation in Myanmar. LRC ist  ein eingetragener CSO-Dachverband und über 1000 lokale Organisationen sind Mitglied dieses Dachverbandes. Wie viele andere CSOs in Myanmar hat das LRC aufgrund der Geschichte des Landes bisher meist nur kurzfristige Projekte durchführen können. Um den Dialog mit der Regierung erfolgreich gestalten und in Zukunft längerfristige Projekte umsetzen zu können, unterstützt Helvetas Deutschland, zusammen mit dem 'Partnership for Transparency Fund' (PTF), das LRC, seine Kompetenzen zu stärken. Das erworbene Wissen wird LRC an seine Mitglieder weitergeben.

Durch unser Projekt PEACE werden die Kapazitäten lokaler CSOs langfristig gestärkt. Sie werden eine einflussreichere Stellung auf nationaler und subnationaler Ebene einnehmen können und zu einer gerechteren Entwicklung Myanmars beitragen.

Das Projekt wird von der Europäischen Union finanziert. Mehr Informationen zur EU-Vertretung in Myanmar finden Sie hier.

© Helvetas / Peter Schmidt
In Bago werden den teilnehmenden zivilgesellschaftlichen Akteuren wichtige Parktiken bei einem "Training of Trainiers" (ToT) vermittelt... © Helvetas / Peter Schmidt
1/3
© Peter Schmidt / Helvetas
und in Mawlamyine werden ebenfalls wichtige zivilgesellschaftliche Thematiken besprochen und Kleinkredite für ziviles Engagement  vergeben. © Peter Schmidt / Helvetas
2/3
© Peter Schmidt / Helvetas
Lokale zivilgesellschaftliche Organisationen nehmen so durch unser Projekt PEACE eine einflussreichere Stellung auf nationaler und subnationaler Ebene ein. © Peter Schmidt / Helvetas
3/3

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Arbeit des Helvetas-Netzwerkes:

Wie wir Menschen in Myanmar unterstützen

Helvetas unterstützt die Landbevölkerung darin, ihr Einkommen zu verbessern, und stärkt die Zivilgesellschaft in ihrer neuen Rolle.

Multimedia-Reportage: Netzwerker

Wie Fischerinnen und Fischer im Golf von Mottama in Myanmar eine nachhaltige Fischerei aubaubauen. Klick dich durch die Reportage!