© Helvetas
Guatemala

Wir setzen uns ein für Transparenz – Bessere Wasserdienstleistungen im Hochland von Guatemala

© Helvetas

In den entlegensten Gebieten Guatemalas sind die kommunalen Wasserdienstleistungen nach wie vor von geringer Qualität. Dies ist nicht auf einen Mangel an Ressourcen oder technischen Fähigkeiten zurückzuführen, sondern auf Mängel in der örtlichen Verwaltung. Denn gerade im Wassersektor werden Dienstleistungen häufig schlecht verwaltet und führen zu Qualitäts- und Verteilungsmängeln, weswegen wir dies ändern wollen...

  • Projektname
    GIGAM – Bessere Wasserdienstleistungen im Hochland von Guatemala
  • Projektphase
    2018 bis 2020
  • Finanzierung
    Dieses Projekt wird durch die Europäische Union finanziert.
  • Thematischer Schwerpunkt
    Politik und Dialog
    Wasser

Dienstleistungen sind aufgrund schwacher organisatorischer Verwaltung, mangelnder Koordination, Partizipation und Artikulation mit den Anforderungen an Integrität, Transparenz und Verantwortlichkeit begrenzt. Aus diesem Grund sind verbesserte Wasserdienstleistungen von größter Bedeutung für die Umsetzung von Infrastruktur und neuen Steuerungsmodellen. Mit unserer Partnerorganisation ADIMAM wollen wir mit unserem Projekt GIGAM erfolgreiche Modelle in den Gemeinden des Márquense-Hochlandes implementieren.

Unser Projekt wird die Verwaltungsstrukturen der kommunalen Dienstleistungen im Wassersektor im Altiplano Márquense stärken. In Hinblick darauf werden wir die folgenden zwei Dimensionen betrachten: (i) organisatorische und institutionelle Verwaltung von Diensten, die auf öffentlichen Bedürfnissen basieren; und (ii) die Verantwortung der lokalen Regierungen, die Grundsätze der Integrität, Transparenz und Rechenschaftspflicht auf Gemeindeebene einzuhalten.

Zusammen mit ADIMAM wollen wir Gemeindeorganisationen und Kommunalverwaltungen darin stärken, zusammen mit ländlichen Wasserdienstleistern eine bessere Wasserinfrastruktur im Hochland von San Marcos zu schaffen. Bei allen geplanten Aktivitäten legen wir viel Wert auf Transparenz.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union finanziert. Mehr Informationen zur EU-Vertretung in Guatemala finden Sie hier.

© Helvetas
Durch bessere Wasserdienstleistungen werden die Lebensbedingungen der Menschen verbessert werden. © Helvetas
1/3
© Helvetas
Die Dorfbewohner sind sehr am neuen Projekt interessiert. © Helvetas
2/3
© Helvetas
In Trainings werden notwendige Aktivitäten gemeinsam erarbeitet. © Helvetas
3/3

Hier finden Sie weitere Informationen zu der Arbeit des Helvetas-Netzwerkes:

Wie wir Menschen in Guatemala unterstützen

Helvetas fördert in Guatemala zusammen mit den lokalen Behörden die nachhaltige Nutzung der Wälder. Zudem engagieren wir uns für sauberes Trinkwasser.

Wasser

Den Ärmsten steht oft nur verunreinigtes Wasser zur Verfügung. Wir verschaffen jährlich bis zu 500’000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen.