© Helvetas / Deniz Kulkaev

Albanien

In Albanien fehlen Arbeitsplätze, insbesondere für Jugendliche. Deshalb fördert Helvetas die Arbeitsmarktentwicklung vor Ort. Helvetas unterstützt zudem Gemeinden in ganz Albanien, demokratische Prozesse zu institutionalisieren und ihre öffentliche Dienste zu verbessern.
© Helvetas / Deniz Kulkaev
  • Hauptstadt
    Tirana
  • Fläche
    28'748 km²
  • Armutsrate*
    1% der Bevölkerung leben unter der Armutsschwelle von 1.90$ pro Tag
  • UN-ENTWICKLUNGSINDEX*
    Platz 75 von 188
  • Einwohnerzahl
    2'904'000
  • Unterstützte Personen pro Jahr
    1'686
  • Thematische Schwerpunkte
    Gouvernanz, Frieden & Migration
    Lernen und Innovation
    Grund- und Berufsbildung
    Politik und Dialog
    Gender und soziale Gerechtigkeit
* Quelle: UN Data

Osteuropa ist im Aufschwung. Trotz Wirtschaftswachstum ist aber die Jugendarbeitslosigkeit ein grosses Problem. Sie beträgt in weiten Teilen über 50 Prozent. Die schlechten Zukunftsaussichten bewegen viele junge Frauen und Männer dazu, ihr Land zu verlassen, was die Situation vor Ort noch verschlimmert. Unternehmen finden keine geeigneten Fachkräfte mehr.

Länderübergreifende Unterstützung

Deshalb unterstützt Helvetas in Osteuropa (Albanien, Bosnien/Herzegowina, Kosovo, und Mazedonien) länderübergreifend die Arbeitsmarktentwicklung mit besonderem Augenmerk auf der Schaffung von Arbeitsplätzen für Jugendliche. Helvetas fördert nicht nur die Belebung des Privatsektors, sondern auch Dienstleistungen zur Stellensuche wie Online-Jobportale. Ausserdem unterstützen wir verschiedene Berufsbildungsangebote für Jugendliche.

Informative TV-Sendungen für Jugendliche

Helvetas setzt mitunter auf innovative Formen der Arbeitsmarktentwicklung: In Albanien und im Kosovo arbeitet Helvetas zum Beispiel mit TV-Stationen zusammen und entwickelt gemeinsam Formate, die mit einer Mischung aus Unterhaltung und Information junge Menschen auf die Berufswahl und Stellensuche vorbereiten. Helvetas arbeitet seit 2006 in Albanien.

Die jungen Staaten Osteuropas sind in vielen Bereichen sehr fragil. Korruption ist weit verbreitet, die Rechtssysteme sind schwach und autoritäre Tendenzen kommen vermehrt auf. Deshalb arbeitet Helvetas auch intensiv mit lokalen Behörden, unterstützt institutionelle Reformen und Demokratieförderung mit dem Ziel, ihre öffentlichen Dienstleistungen zuverlässiger und bürgernäher auszugestalten.

Leichtere Behördengänge dank «One-Stop-Shops»

Insbesondere achtet Helvetas darauf, dass diskriminierte Bevölkerungsgruppen ebenfalls davon profitieren können. In Albanien unterstützt Helvetas beispielsweise Gemeinden in der Abfallentsorgung oder bei der Umsetzung von sogenannten «One-Stop-Shops». Letztere sollen Behördengänge für Bürgerinnen und Bürger erleichtern und ihnen ermöglichen, Informationen oder Dienstleistungen von verschiedenen Behörden und Ministerien unbürokratisch und direkt in ihrer Gemeinde zu beziehen.

Besuchen Sie die Website von Helvetas Albanien in Englisch.

Helvetas-Mitgliedschaft

Als Helvetas-Mitglied bewirken Sie eine nachhaltige Veränderung und sind Teil einer Bewegung, die über die Grenzen der Schweiz und Europas hinausschaut.
Jetzt Helvetas-Mitglied werden
Freibetrag (ab CHF 80)
Jährlich

Unsere Projekte in Osteuropa

Wollen Sie detaillierte Informationen zu unserer Arbeit in Osteuropa? Klicken Sie auf unsere Projekte, um mehr zu erfahren.

© Helvetas / Christian Bobst
Kosovo, Osteuropa Grund- und Berufsbildung

Arbeitsplätze für die Jugend

© DLDP
Albanien, Osteuropa Gouvernanz, Frieden & Migration

Das Vertrauen in die Demokratie stärken

© Helvetas / Patrick Rohr
Bosnien-Herzegowina, Osteuropa Nachhaltige Wirtschaft

Märkte stärken und Arbeitsplätze schaffen

© Helvetas / Armand Habazaj
Albanien, Serbien, Osteuropa Gouvernanz, Frieden & Migration

Sozialwissenschaften für eine bessere Gesellschaft

© Helvetas
Nordmazedonien, Osteuropa Umwelt und Klima

Den Artenschutz zum Thema machen

Gouvernanz, Frieden & Migration

Viele Frauen und Männer in unseren Partnerländern können weder ihre Grundrechte wahrnehmen noch sich an Entscheidungsprozessen beteiligen.

Grund- und Berufsbildung

Fehlende Bildung ist ein Grund für die Zementierung von Armut und Ungleichheit. Länder mit schlechten Bildungssystemen sind wirtschaftlich kaum konkurrenzfähig.

Lernen und Innovation

Es ist entscheidend, die Kompetenzen von Mitarbeitenden und Partnern so aufzubauen, dass sie ihr Wissen teilen, gemeinsam lernen und wirksame Lösungen finden.
Kontakt

HELVETAS ALBANIEN
Helvetas Eastern Europe Unit
Maulbeerstr. 10
3010 Bern
Schweiz

Tel.: +41 31 385 10 10
E-Mail: easterneurope@helvetas.org

Besuchen Sie die Website von Helvetas Albanien in Englisch.