Mother with daughter preparing food | © Patrick Rohr
Laos

Stärkung der Zivilgesellschaft & Ernährungssicherheit

© Patrick Rohr

Ernährungssicherheit auszubauen steht im Fokus der Entwicklungsagenda der laotischen Regierung. Nichtsdestotrotz sind die Möglichkeiten sich an der Realisierung der nationalen Ziele zu beteiligen für die wachsende Zivilgesellschaft im Land begrenzt. Deshalb stärkt Helvetas die Kapazitäten und die Rolle der laotischen zivilgesellschaftlichen Organisationen als bedeutsame Akteure des Wandels im Bereich der Ernährungssicherheit.

  • Projektname
    C4N - Connecting for Improved Nutrition
  • Projektphase
    2020 bis 2024
  • Thematischer Schwerpunkt
    Umwelt und Klima
    Ländliche Strassen und Brücken
    Gender und soziale Gerechtigkeit

Aufgrund des abnehmenden Zugangs zu natürlichen Ressourcen, Bevölkerungswachstum und Naturkatastrophen oder saisonalen Verschiebungen bzgl. der Nahrungsmittelverfügbarkeit sind insbesondere Gruppen ethnischer Minderheiten, welche meist in abgelegenen Regionen des Landes leben, von Ernährungsunsicherheit sowie Unter- und Mangelernährung betroffen. Zivilgesellschaftliche Organisationen haben das Potenzial zwar erheblich zu lokalen Entwicklungsprozessen und zu Ernährungssicherheit beizutragen, wurden jedoch bisher nicht als bedeutsame Akteure wahrgenommen und miteinbezogen.

Aus diesem Grund setzt sich Helvetas mit diesem Projekt zusammen mit dem gemeinnützigen Verein Maeying Huamjai Phatana (MHP) für eine stärkere Beteiligung der laotischen zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Prävention, Bekämpfung und Minderung von Unter- und Mangelernährung von marginalisierten und vulnerablen Bevölkerungsgruppen in den Provinzen Luang Namtha, Luang Prabang und Bokeo ein.

Durch Kapazitätenaufbau, Politikdialog und Wissensaustausch bringt das Projekt verschiedene Interessengruppen zusammen und fördert ihre gemeinsamen Maßnahmen zur Verbesserung der Verfügbarkeit, des Zugangs sowie der Nutzung von Nahrungsmitteln auf lokaler Ebene. Im Rahmen dieses Projekts führen lokale Organisationen (CBOs) Aktivitäten zu den Themen regionale Produktion und Konsum von nahrhaften Lebensmitteln, Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen, Hygiene- und Gesundheitsstandards, zum Wandel von Geschlechterrollen und zur politischen Beteiligung in ihren Gemeinden durch. Auf diese Weise trägt C4N dazu bei, mindestens 22.000 Menschen ein besseres und gesünderes Leben zu ermöglichen und Veränderungen in den Bereichen unbezahlter Pflege, Familienmanagement, Nahrungsmittelvielfalt und Versorgung mit nährstoffreichen Lebensmitteln, insbesondere für Frauen und Kinder unter fünf Jahren, herbeizuführen.

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten HELVETAS und MHP mit dem Ministerium für Land- und Forstwirtschaft und dem Referat für ländliche Entwicklung und Genossenschaften sowie mit dem Sozialunternehmen STELLA zusammen, welches engagierte junge Menschen mobilisiert, um gemeinsam das Angebot von ernährungssichernden Dienstleistungen für alle ethnischen Gruppen zu verbessern.

Insgesamt trägt das Projekt dazu bei, die Legitimität und Akzeptanz von zivilgesellschaftlichen Organisationen bei der Förderung einer integrativen und nachhaltigen Entwicklung auf lokaler und nationaler Ebene, einschließlich der Anerkennung durch die Regierungspartner, zu fördern.

Das Projekt wird von der Europäischen Union kofinanziert.

Funded by the European Union

How Helvetas Supports People in Laos

Helvetas advocates in Laos for environmentally sound agriculture and for social justice. We also provide support for victims of domestic violence.

Gender and Social Equity

Helvetas makes sure that our work actively and meaningfully includes and supports the most disadvantaged groups.