© Martin Bichsel

Politik und Dialog

Nachhaltige Entwicklung braucht Politik und Zusammenarbeit: Um wirkungsvolle Impulse auslösen zu können, ist die internationale Zusammenarbeit auf entwicklungsförderliche politische Rahmenbedingungen angewiesen, wie sie die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der UNO umreisst.
© Martin Bichsel

Entwicklungsprozesse werden massgeblich durch politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen auf allen Ebenen geprägt. Es braucht Politikkohärenz: Ohne koordinierte Anstrengungen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung in den verschiedensten Politikbereichen sind Veränderungen höchstens punktuell möglich.

Die Welt braucht Innenpolitik

Wenn sich Probleme und Krisen globalisieren, muss auch die Politik ihre Suche nach Antworten globalisieren. Dabei sind die Überwindung von Armut, Ausgrenzung und Ungleichheit, die Erhaltung unseres Planeten und die Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschaft wechselseitig voneinander abhängig. Daraus ergibt sich eine gemeinsame Verantwortung und es braucht eine auf völkerrechtlichen Vereinbarungen aufbauende Welt-Innenpolitik.

Gerade die Schweiz, die ihren Wohlstand zu einem wichtigen Teil ihren weltwirtschaftlichen Beziehungen verdankt, steht in der Verantwortung, bei der Durchsetzung der UNO-Agenda 2030 auch mit politischen Massnahmen voranzugehen.

Unser Engagement: Politik und Dialog

Als Entwicklungsorganisation setzt sich Helvetas aktiv für gerechte internationale Rahmenbedingungen ein. In der Schweiz, in Entwicklungsländern und international engagiert sich Helvetas in Politikberatung und -dialog, sowie mit Lobby- und Kampagnenarbeit. Adressaten ihrer entwicklungspolitischen Aktivitäten sind Regierungen, die Privatwirtschaft und zivilgesellschaftliche Organisationen.

Haben Sie Fragen?